Fissurenversiegelung

Zähne weisen auf der Kaufläche unter Umständen tiefe Gruben und Fissuren auf. Diese Stellen sind besonders kariesgefährdet, da sie der Pflege mit der Zahnbürste nicht vollumfänglich zugänglich sind. In speziellen Fällen hilft eine Versiegelung der Fissuren, die Kariesanfälligkeit zu verringern. Gleich nach dem Zahndurchbruch und noch bevor Karies entstanden ist, sollte dieser vorbeugende Schutz aufgebaut werden.

Der auf den Zahn aufgebrachte Versiegelungskunststoff unterliegt hohen Beanspruchungen und muss deshalb regelmäßig kontrolliert und gegebenenfalls erneuert werden. In Kombination mit einer zuckerarmen Ernährung, guter Zahnpflege und geeigneter Fluoridierung können die Zähne so weitgehend vor Karies geschützt werden.

Praxis für Zahnheilkunde

Dr. med. dent.
Sebastian Schulte

Zahnarzt, Implantologe

Dr. med. dent.
Patrick Thiele

Zahnarzt, Fachzahnarzt
für Oralchirurgie

Kirchhörder Straße 71
44229 Dortmund

Tel: 0231. 73 34 66
Fax: 0231. 73 76 66
info@praxis-schulte-thiele.de

Endodontie

Mit Hilfe einer Wurzelkanalbehandlung (Endodontie) ist es möglich, einen Zahn, der keinen vitalen Zahnnerv mehr besitzt, auch langfristig zu erhalten. weiter...