Knochenaufbau

Damit Implantate langfristig erfolgreich im Kieferknochen Halt finden und die Versorgung mit Zahnersatz auf den Implantaten eine entsprechend gute Ästhetik aufweisen, ist ein ausreichend breiter und hoher Kieferkamm mit fest am Knochen angewachsenem Zahnfleisch von entscheidender Bedeutung.

KnochenaufbauSehr häufig entsteht in Folge des Zahnverlustes ein Knochenabbau bzw. Knochenverlust. Fehlt ein oder fehlen mehrere Zähne über einen langen Zeitraum, kommt es sehr häufig zu einem vom Körper angeregten starken Abbau des Kieferkamms, da eine wesentliche Funktion des Knochens – nämlich einem Zahn Halt zu geben – nicht mehr erfüllt werden muss. Eine weitere häufige Ursache für Knochenverlust ist eine entzündliche Erkrankung am Zahnhalteapparat.

Mit Hilfe operativer Techniken ist es heute möglich, den verloren gegangenen Knochen wieder aufzubauen, um somit die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Implantatbehandlung zu schaffen. Knochenaufbau ist unabhängig vom Lebensalter durchführbar, da die Knochenheilung in jedem Lebensalter funktioniert.

Je nach Ausmaß des Knochendefizites erfolgt der Knochenaufbau als alleinige Maßnahme oder bei kleineren Defekten in Kombination mit der Implantation. Je größer der Knochendefekt, desto mehr ist man auf körpereigenen Knochen als Aufbaumaterial angewiesen. Im Kieferbereich ist die Weisheitszahnregion des Unterkiefers die bewährteste Region zur Knochenentnahme. Bei kleinen Defiziten reicht ein Knochenersatzmaterial als alleiniges Auffüllmaterial.

Es ist mitunter empfehlenswert, unmittelbar nach der Zahnentfernung, Kieferkamm erhaltende Maßnahmen zu ergreifen. Nach einer schonenden und minimalinvasiven Extraktion wird eine Mischung aus Knochenersatzmaterial und Kollagen in das Zahnfach eingefüllt. Darüber wird eine kleine Membran aus Kollagen oder ein Schleimhauttransplantat gelegt.

Durch diese Maßnahme wird das Zahnfach erhalten und eine ausgedehnte Defektbildung vermieden. Nach einigen Monaten der Abheilung steht in den meisten Fällen genug Knochen und Weichgewebe zur Verfügung, um ein Implantat zu inserieren.

Praxis für Zahnheilkunde

Dr. med. dent.
Sebastian Schulte

Zahnarzt, Implantologe

Dr. med. dent.
Patrick Thiele

Zahnarzt, Fachzahnarzt
für Oralchirurgie

Kirchhörder Straße 71
44229 Dortmund

Tel: 0231. 73 34 66
Fax: 0231. 73 76 66
info@praxis-schulte-thiele.de

Ästhetik

Die Zähne tragen maßgeblich zum Gesichtsausdruck eines Menschen bei. Sie verleihen der Persönlichkeit beim Sprechen oder Lachen Ausdruck. weiter...